AC Greenshop - Kambodscha

In Kambodscha werden Reis und Zementpulver für den Transport und die Lagerung in spezielle Säcke verpackt. Aber wenn der Zement auf den Baustellen vermischt ist und der Reis im Topf gekocht wird, was passiert wohl mit den Unmengen an übrig gebliebenen leeren Säcke?

Im schlimmsten Fall werden sie wegen mangelnder Abfallbeseitigung nicht ordnungsgemäß entsorgt bzw. am Ende des Tages verbrannt, dabei werden unter anderem viele toxische Chemikalien in die Luft freigesetzt. Im besten Fall können sie den Lebensunterhalt zahlreicher kambodschanischer Familien sichern.

Wie das geht weißt die Familienkooperative AC Greenshop in Siem Reap ganz genau. Seit Jahren verarbeiten ca. 10 Familien alte Reis- und Zementsäcke in stylische Taschen, Portemonnaies und andere Accessoires die anschließend sowohl an Einheimische als auch an Touristen verkauft werden. 

Auf den AC Greenshop wurden wir auf unseren Reisen durch Asien aufmerksam: in Thailand sahen wir die erste Tasche bei einem Bekannten und waren begeistert. Das geniale Design und das stimmige Konzept ließ uns nicht mehr los und wir machten uns auf den Weg nach Kambodscha direkt in die Werkstatt des Familienbetriebes.

Am tollsten finden wir die Tatsache, dass einem Zementsack zu einem zweiten Leben verholfen wird, das er sich in seinem früheren Leben nie erträumt hätte. Ausserden sind diese Taschen - die exklusiv für Upcycling Deluxe kreiert werden - dank des reißfesten, robusten und wasserdichten Materials unkaputtbar!

So viele gute Gründe warum AC Greenshop einer unserer größten Partner ist, und das sogar seit den Anfängen von Upcycling Deluxe in 2013.

Produkte von AC Greenshop
Alle ansehen