Muetzen_1
Huete_2
Portemonnaie
Guertel

Bilder hochladen

Earth Overshoot Day: Eine Erde ist nicht genug

Am 19. August 2014 war es wieder soweit: Umweltschutzorganisationen haben den Earth Overshoot Day ausgerufen. Ab diesem Tag verbraucht die Menschheit mehr Ressourcen, als die Erde bereitstellen kann. Den Wissenschaftlern zufolge leben wir, als hätten wir nicht eine, sondern 1,5 Erden zur Verfügung – und erhöhen damit die Schuldenlast für nachfolgende Generationen. Die Folgen sind Klimawandel, Umweltzerstörung und Artensterben.

Das Global Footprint Network, das den Ressourcenverbrauch der Menschheit jedes Jahr berechnet, geht davon aus, dass wir im Jahr 2050 rechnerisch gar drei Erden benötigen. Zeit also, die eigenen Konsumgewohnheiten zu überdenken. Und noch konsequenter auf Upcycling zu setzen.

Bilder hochladen

Neu: Sonnenbrillen aus recyceltem Holz

 

Eine Sonnenbrille, auf die man sich auch mal draufsetzen kann, die sich in der Tasche transportieren lässt, einen hochwertigen UV 400 Polarisationsfilter hat, verdammt gut aussieht und dann auch noch komplett recycelt ist!?!

Wir selbst haben lange darauf gewartet - jetzt ist sie da! PAPP UV, eine nagelneue Erfindung des Berliner Designers und Aktionskünstlers Cantemir Gheorghiu. Die nachhaltigen Sonnenbrillen aus recycelten Holzresten sind keine billigen Party-Accessoires, sondern hochwertige und langlebige Designerstücke!

Umgesetzt werden sie per Hand in einer Behindertenwerkstatt in Berlin. Das minimalistische Design der Upcycling-Brillen sieht nicht nur gut aus, sondern vereint eine ganze Reihe beeindruckender Eigenschaften: Der Rahmen ist komplett aus einem Stück gefertigt und daher so leicht und flach, dass man die Brille sogar in ein Buch oder in die Sonnenklappe im Auto klemmen kann – ohne Angst haben zu müssen, sie gleich kaputt zu machen.

Die Kreuzberger Recycel-Brille ist in vier verschiedenen Styles und fünf Farben erhältlich: Die Horizon mit geraden Rändern, die Poet mit den typisch runden John-Lennon-Gläsern, die Agent als Interpretation der legendären Aviator und die Cosmo als zeitlose Wayfarer.

PAPP-UV ist eine echte Erfolgsgeschichte made in Berlin – verwirklicht ohne Kapital, dafür mit viel Herz, Witz, Kreativität und ein bisschen Glück - und passt damit perfekt zu Upcycling Deluxe! Mehr Upcycling steckt in keiner Sonnenbrille - PAPP-UP your life!

 

Bilder hochladen

Kennst Du eigentlich schon...

...unsere aus alten Büchern hergestellten Upcycling-Produkte? Dass sich aus aussortierten Schmökern noch eine Menge herausholen lässt, beweisen die fantastischen Schlüsselbretter und die ungewöhnlichen Garderobenhaken der Produktdesign-Werkstatt Lockengelöt.

Bilder hochladenUnter den geschickten Händen der drei Hamburger Upcycler entsteht echter Wandschmuck – individuell, wie das jeweils verwendete Buch und höchst praktisch noch dazu!

Hinter der Idee, ausgelesene Bücher zu Wohnaccessoires umzufunktionieren, steckt eigentlich purer Zufall. In ihrer kleinen Manufaktur im Herzen von St. Pauli legten die drei Designer eines Nachmittags silberne Metallhaken auf ein schwarzes Buch, um die Wirkung der Haken auf dunklem Untergrund zu testen. Ein neues Produkt war geboren! Die stabil vernieteten Schlüssel- und Kleiderbücher sind seitdem ein echter Bestseller und dürfen in keiner Wohnung fehlen.

Upcycling in feinster Handarbeit eben, mit einer ordentlich erfrischenden Prise Hamburger Charmes.

Hier findest Du unsere Designs aus alten Büchern.

 

Bilder hochladen

Milch sauer? Upcyceln!

Bilder hochladenWer sagt denn eigentlich, dass sich Upcycling auf nachhaltige Möbel, Taschen und Accessoires beschränken muss?

Einen ganz anderen Aspekt der Zweckentfremdung und Wieder-verwertung verfolgt die Firma QMilch. Der Ausgangspunkt: jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 1,9 Millionen Tonnen Milch entsorgt, da sie nicht mehr für den Verzehr geeignet ist – eine grandiose Verschwendung. Wie aus der sauren Milch noch etwas werden kann? Aus dem Milch-Eiweiß Kasein lassen sich Fasern herstellen – weich wie Seide und dabei höchstrein!

Die so gewonnenen Fasern sind zu Kleidern verarbeitet sogar für Allergiker geeignet. Derzeit baut QMilch eine Netzwerk auf, das die schlechte Milch einsammelt und anschließend sinnvoll weiterverarbeitet. Wer weiß, ob wir nicht selbst einmal eine Kollektion aus upgecycelter Milch anbieten – aber das ist wohl noch Zukunftsmusik. Wenn wir etwas Neues im Shop aufnehmen, landet es jedenfalls hier.

 

Bilder hochladen

1 year

upcycling concept store

Einfälle statt Abfälle! Upcycling Deluxe, der erste Berliner Concept-Store für nachhaltige Design-Produkte aus vermeintlichem Müll, feiert seinen 1. Geburtstag! Für Donnerstag, den 19. Juni 2014 laden wir zum Geburtstagsevent vor und in unser Ladengeschäft in der Kastanienallee 22 in Berlin-Prenzlauer Berg.

Um den gelungenen Start unseres Concept Stores gebührend zu feiern, erwarten wir zahlreiche in unserem Sortiment vertretene Upcycling-Designer!

+++ Ladenparty mit Live-Upcycling-Performance am Donnerstag, den 19. Juni 2014 ab 17 Uhr in der Kastanienallee 22 in 10435 Berlin-Prenzlauer Berg+++

 

Bilder hochladen

 

Bilder hochladen

Neu im Shop:

5-Panel-Caps von Valorisation Lab

Upcycling-Streetwear aus der Ukraine? Das junge Label Valorisation Lab aus Kiew designt aus vermeintlich unbrauchbaren Textilresten und echten Vintage-Stoffen unglaublich stylische Käppies. Als Ausgangsmaterial für die hippen 5-Panel-Caps dienen Secondhand-Vintage-Schals. Die bunten Stoffe und Grafiken erscheinen geradezu dazu ausersehen, in fette und dabei auch noch nachhaltige Mützen verwandelt zu werden!

Die jungen Ukrainer wählen die verwendeten Stoffe sorgfältig per Hand aus und bereiten sie in mehreren Schritten sorgsam auf. So kommen die ursprünglichen Farben richtig zur Geltung. Nur die resistentesten und edelsten Schals werden überhaupt weiterverarbeitet. Die abschließend mit natürlicher Viskose gefütterten Mützen haben eine Einheitsgröße und lassen sich mit einem größenverstellbaren Klettverschluss an jeden Kopf anpassen.

Valorisation Lab garantiert dafür, dass jede Cap individuell designt wurde. Jede Cap ist daher ein echtes Unikat! Bist Du bereit für echte Recycling-Streetwear aus der Ukraine?

Bilder hochladen

Hier findest Du die stylischen Caps von Valorisation Lab.

Bilder hochladen

Kennst Du eigentlich schon...

...die Kilus Foundation? Mit ihr kam bei Upcycling Deluxe alles ins Rollen. Die als Stiftung organisierte Frauenkooperative aus Manila war unser erster Kontakt und ist bis heute eine Herzensangelegenheit für uns. Zu Recht, denn die Organisation hat sich lobenswerte Ziele gesetzt. Mehr als 500 Frauen aus einem Armenviertel der philippinischen Hauptstadt sammeln weggeworfene Getränkeverpackungen, bereiten sie auf und verarbeiten sie anschließend aufwendig zu ungewöhnlichen und bunten Flecht-Mäppchen, Shopping-Bags und Handtaschen. Das Ziel dahinter: den Frauen ein sicheres Auskommen zu ermöglichen, ihnen gesellschaftliche Anerkennung zu verschaffen und die Umwelt von Müll zu befreien. Inzwischen hat die Kooperative schon mehr als eine Million Getränkeverpackungen gesammelt.

Wer bunte Farben mag, wird den Stil von Kilus sofort lieben. Die per Hand geflochtenen Taschen und Täschchen sind wahre Hingucker! Dank des robusten und wasserabweisenden Materials sind sie sogar für den Einsatz am Strand und im Schwimmbad geeignet. Mit Kooperativen wie den Frauen von Kilus arbeiten wir am liebsten zusammen: ein sinnvolles und nachhaltiges Projekt mit außergewöhnlichen und schönen Ideen.

Bilder hochladen

Hier findest Du unsere Designs der Kilus Foundation

Bilder hochladen

Kennst Du eigentlich schon...

AC Greenshop, unseren Lieblings-Familienbetrieb in Südostasien? Hervorgegangen ist er aus einem Projekt verschiedener NGOs. Inzwischen arbeiten zwölf kambodschanische Familien für das Unternehmen. Sie fertigen in wunderbarer Detailarbeit aus gebrauchten Reis- und Zementsäcken die unterschiedlichsten Taschen, Messenger und Portemonnaies - exklusiv für Upcycling Deluxe! Die Taschen und Accessoires mit den verspielten Original-Motiven der robusten Gewebesäcke sind echte Unikate und werden aufwendig per Hand vernäht – von der Herstellung profitieren direkt die beteiligten Familien. Upcycling mit sinnvollen und außergewöhnlichen Produkten, wie wir sie lieben.

Hier findest Du unsere Designs von AC Greenshop.

Bilder hochladen

 

Bilder hochladen

Kennst Du eigentlich schon...

...unsere fantastischen Messenger und Handtaschen aus aussortierten Aktenordnern? Das Münchener Label ad:acta produziert nicht einfach nur hochwertige Taschen, sondern wahrlich Geschichte zum Tragen!

Die beiden Designer Carsten Fichtel und Tobias Förtsch bewahren mit ihren ungewöhnlichen Ordnertaschen den Charme von Wichtigem, Informativen und auch Geheimnisvollem, der den Aktenordnern inne wohnt. Hunderte aufgrund der Digitalisierung überflüssig gewordene Ordner kehren als robuste und überaus stylische Taschen auf die Straßen zurück! In der Werkstatt von ad:acta mitten in Bayern werden die Pappdeckel zunächst von der klassischen Tippklemme befreit und gegen Wind und Wetter imprägniert. Anschließend werden die sorgfältig ausgewählten Ordner in Handarbeit mit echtem Leder vernäht und mit strapazierfähigem Textil ausgekleidet.

Die Ordnerrücken, die von Behörden und Firmen unterschiedlich beschriftet wurden, bleiben erhalten und erzählen so die individuelle Geschichte jeder Tasche! Heraus kommen stilechte und nachhaltig produzierte Unikate mit viel Liebe zum Detail - in unterschiedlichen Farben, Größen und Ausführungen.

Hier findest Du unsere Designs aus Aktenordnern.

Bilder hochladen

Raus aus dem Büro, rein ins Leben – mit den Ordnertaschen von ad:acta

 

Bilder hochladen

Schrott von Anfang an

Wer kennt das nicht: kaum ist die Garantiezeit eines Gerätes abgelaufen, gibt es schon den Geist auf. Zufall? Nicht immer. Fachleute sprechen von „geplanter Obsoleszenz“, was so viel heißt wie „geplanter Verschleiß“. Tatsächlich bauen nicht wenige Hersteller absichtlich Schwachstellen in ihre Produkte ein, um dessen Lebensdauer zu verkürzen. So muss der Kunde schneller ein neues Gerät erwerben. Zahlreiche Beispiele für eingeplanten Murks gibt es seit Anfang März im „Murkseum“ zu sehen, ein Showroom für geplante Obsoleszenz im Haus der IG Metall in Berlin.

Laut einer Studie im Auftrag der Bundestagsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen entsteht durch absichtlichen Verschleiß in Deutschland jedes Jahr ein volkswirtschaftlicher Schaden in Höhe von 100 Milliarden Euro. Bürgerinitiativen fordern nun, nicht nur die Haltbarkeit von Produkten zu verbessern, sondern auch verstärkt auf Kreislaufwirtschaft zu setzen. Die Rohstoffe einer Ware sollen möglichst vollständig wieder zurück in den Produktionsprozess gelangen.

Dabei geht es nicht nur um Recycling. Für viele gebrauchte Materialien bietet sich auch Upcycling an. Ob alter Kunststoff in neue Frisbees gepresst wird, oder Kühl- zu Kleiderschränken umfunktioniert werden, die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Es gibt noch viel zu tun.

Bilder hochladen

Was sich aus vermeintlichem Schrott noch alles machen lässt...

 

Bilder hochladen

Kennst Du eigentlich schon...

... unsere unglaublich robusten Gürtel aus recycelten Fahrradreifen? Die stylischen Gummidinger werden von The Tire Belt Company aus Berlin kreiert, hinter der der junge Italiener Giuseppe Gimmillaro steht. Die Idee, ausgediente Fahrradreifen in Gürtel zu verwandeln, kam Gimmillaro bei seiner Arbeit als Fahrradrestaurator. Aus dem Einfall für ein ausgefallenes Geschenk entwickelte sich schnell eine innovative Geschäftsidee.

Unsere Gürtel Kategorie

In der Werkstatt von Tire Belt im Prenzlauer Berg in Berlin werden die gebrauchten Fahrradreifen einzeln und per Hand aufgeschnitten, gewaschen und anschließend mit stabilen Metallschnallen zu Gürteln zusammengesetzt. So entstehen immer neue Gürtelmodelle, die die Authentizität ihres Vorlebens bewahren - von der Straße auf die Hüfte!

Bilder hochladen

Unser Laden in der Kastanienallee

in Berlin

Geöffnet von Montag bis Samstag 12 - 20 Uhr

Kastanienallee 22 |  10435 Berlin

 

Upcycling Deluxe im Berliner Mauerpark

Jeden Sonntag 10-19 Uhr - auf dem Betonplatz Stand B16

 

Upcycling Deluxe – Termine 2014

Kulturufer Friedrichshafen (Friedrichshafen, 1.-10. August 2014)

Jede Menge Shows, Kultur und Spannung direkt am Wasser! Das 30. Kulturufer findet vom 1. - 10. August 2014 in Friedrichshafen statt - und wir sind mit einem Stand mit dabei!

FreiCycle (13. und 14. September 2014, Messe Freiburg)

Im September sind wir auf der Freicycle zu Gast - DER auf Upcycling spezialisierten Messe in Freiburg. Wir zeigen die ganze Vielfalt des Upcycling Designs und haben die eine oder andere Neuheit im Gepäck. Kommt uns an unserem Stand besuchen, wir freuen uns!

Du und Deine Welt (3. bis 12. Oktober 2014, Hamburg Messe)

Im Oktober statten wir Norddeutschlands großer Einkaufs- und Erlebnismesse einen Besuch ab, um den Gedanken des Upcyclings weiter zu verbreiten. Unsere Standnummer geben wir kurz vor dem Event hier bekannt.

KREATIV (20. bis 23. November 2014, Messe Stuttgart)

Nach dem großen Erfolg auf der Frühjahrs-KREATIV kehren wir im Herbst wieder nach Stuttgart zurück – mit neuen Upcycling Designs und guter Laune im Gepäck. Wir freuen uns auf euch, Stuttgart! Unsere Standnummer geben wir kurz vor dem Event hier bekannt.

 

Bilder hochladen

 

 

Taschen aus Reifen und Airbags von GOMA

Tradition und Trend verbinden

Hinter GOMA steht die katalanische Designerin Ainhoa Salgueiro, die nun seit zwei Jahren von Berlin aus mit ihren praktischen und äußerst schönen Taschen die Welt des Upcyclings bereichert. Auf eines ihrer Ausgangsmaterialen stieß Ainhoa in Vietnam, wo ausgediente LKW-Reifen einfach auf Riesendeponien abgeladen wurden. Seitdem ist LKW-Schlauch aus ihren Kollektionen nicht wegzudenken.

Wir freuen uns besonders, zwei Kollektionen von GOMA in unserem Upcycling Deluxe Online-Shop anbieten zu dürfen. Eine trendige Taschenserie aus LKW-Schlauch sowie eine Reihe faltbarer Taschen aus ausgedienten Airbags mit herausnehmbaren Accessoires. Jede Tasche ist durch das verwendete Material ein Unikat, schön, und dabei eine Verbindung aus Tradition und modernem Schick.

Go Goma!

 

 

Stilechte Taschen aus Aktenordnern

von ad:acta

 

Geschichte zum Tragen!

Jährlich werden Tonnen über Tonnen von aussortierten Aktenordnern weggeworfen und vernichtet - und damit auch die Geschichte der individuell beschriebenen Ordner. Den Geist von Wichtigem, Informativen und auch Geheimnisvollem wollen die beiden Designer Carsten Fichtel und Tobias Förtsch mit ihrem Münchener Taschen-Label ad:acta bewahren.

Jede der überaus stylischen Taschen besteht aus einem sorgfältig ausgewählten Ordner, der von der klassischen Tippklemme befreit und gegen Wind und Wetter imprägniert wurde. Die Ordner werden in Bayern in Handarbeit mit deutschem Leder vernäht und mit strapazierfähigem Textil ausgekleidet.

Das Ergebnis präsentieren wir euch voller Stolz im Upcycling-Deluxe Online-Shop: stilechte und nachhaltig produzierte Taschen mit viel Liebe zum Detail, in unterschiedlichen Farben, Größen und Ausführungen. Die Taschen verfügen über bis zu drei Innentaschen und bieten ausreichend Platz für deinen Laptop. Die original belassenen Ordnerrücken und die unterschiedliche Marmorierung machen jede Tasche zu einem Unikat…raus aus dem Büro, rein ins Leben!

 

 

 

Vinyl-Wanduhren von Discoclock

Style, der durch die Zeit reist

Nicht nur für Vinyl-Liebhaber sind die unglaublich stylischen Wanduhren von Discoclock ein absolutes Muss. Aus gebrauchten Schallplatten befreundeter DJs stanzt der italienische Designer Massimiliano Stefanutti die verschiedenartigsten Zeitanzeiger.

Heraus kommen wundervoll moderne und ausgeflippte Formen und Motive, die, so Stefanutti, den jeweils individuellen Geschmack eines Menschen treffen sollen. Wir finden, das gelingt ihm hervorragend. Die Dinger sind so unglaublich cool, dass wir sie uns auch ohne Uhrwerk an die Wand hängen würden!

Den Uhren wurde das Label „Eco-Friendly“ verliehen, da nicht nur ihr Ausgangsmaterial recycelt wurde, sondern auch der Produktionsprozess in Italien nachhaltig gestaltet ist. Durch das gebrauchte Vinyl mit Original-Aufdruck ist jede Uhr ein Unikat! 

 

 

Teller und Accessoires von                 Ko-j Design

Hübsch wie ein Koi

Ganz besondere Kleinmöbel und Schmuckstücke für die Wohnung entwerfen die Leipziger Sibylle Hansen und Aulia Muhammad unter ihrem Label Ko-j Design. Bekannt geworden sind die beiden seit der Gründung 2004 vor allem durch ihre bunten Koi-Teller, die aus Ölfassblech von Hand gehämmert und dann von einem Künstler mit dem wunderschönen Motiv der Koi-Karpfen verziert werden.

Die Farbe des Untergrunds sowohl bei den Schalen als auch bei den weiteren Möbeln des Designer-Duos ist durch den jahrelangen Gebrauch der Ölfässer entstanden und nicht reproduzierbar.

Umgesetzt werden die Entwürfe in kleinen Stückzahlen in reiner Handarbeit in Indonesien. Die Möbel und Teller werden gekantet und gefalzt, nicht jedoch geschweißt. So entsteht der ganz eigene, typische Charakter der Objekte. Ko-j Design fertigt aus ausgedienten Ölfässern und Reifen nicht nur Kleinmöbel, sondern auch Spiegel und Lampen. Besonders wichtig ist den Designern, dass ihre Mitarbeiter in Indonesien fair bezahlt werden. Von den schönen Stücken, die sie fertigen, sollen schließlich alle etwas haben. 

 

Die Alles-Verwerter von Lockengelöt

Handfestes Upcycling aus Hamburg

Die Jungs von Lockengelöt machen vor nichts Halt. Die drei Hamburger haben das Prinzip des Upcyclings, „aus alt mach neu“, völlig verinnerlicht. Zweckentfremdung und Recycling von Alltagsgegenständen ist ihr oberstes Produktionsprinzip. Hauptsache, das Ergebnis überzeugt.

Und das tut es, egal was den Jungs unter die Finger kommt. In ihrer Produktdesign-Manufaktur im Herzen von St.Pauli werden seit 2004 ganze Ölfässer zu Schränken, farbige Schallplatten zu Wandleuchten oder Bücher zu Garderoben und Schlüsselbrettern umfunktioniert. Upcycling in feinster Handarbeit eben, mit einer ordentlich erfrischenden Prise Hamburger Charmes. 

 

Hocker und Spielküchen von rafinesse & tristesse

Neues aus Dosen

Hinter dem Label rafinesse & tristesse verbergen sich Karin Yilmaz-Egger und Petra Schultz aus Berlin. Seit 2006 designen die beiden Freundinnen aus gebrauchten Olivenöl-Kanistern gleichermaßen hübsche wie praktische Hocker.

Entstanden ist die Idee, als die beiden im Jahr 2005 einen der leeren Kanister in eine Spielzeugküche verwandelten. Die Idee kam an! Miniaturküchen haben seitdem einen festen Platz im Portfolio der beiden. 2008 gewannen die jungen Unternehmerinnen mit ihren Upcycling-Produkten gar den Talente-Wettbewerb der Design-Messe „Ambiente“ in Frankfurt.

Für die Produktion ihrer stylischen Möbelstücke kooperieren rafinesse & tristesse mit diversen sozialen Einrichtungen in Berlin und Bern, darunter TRIVA, ein Programm für Drogenabhängige in Bern und USE, eine Einrichtung für Menschen mit Behinderungen in Berlin. Ein sinnvolles Unternehmen und überaus hübsche Produkte dazu, finden wir!

 

Taschen aus Drucktüchern von Sag + Sal

Edles aus der Druckmaschine

Für ihre außergewöhnlichen Taschen greift die Berliner Manufaktur Sag + Sal auf eine ebenso ungewöhnliche Ressource zurück: auf gebrauchte Gummitücher, wie sie in Offset-Druckmaschinen zum Einsatz kommen. Das Material aus Vollgummi, kompressiblem Gummi und mehreren Lagen Gewebe wird vor der Weiterverarbeitung sorgfältig gereinigt.

Als Schultergurte kommen ausgediente Tragegurte aus der Möbelindustrie zum Einsatz. Die Gurte sind extrem reißfest, strapazierfähig und belastbar, und damit so gut wie unverwüstlich. Die Farbe der fertigen Tasche ist von dem jeweils verwendeten Drucktuch abhängig. Außergewöhnliche Farben von Drucktüchern sind Orange, Rot oder Violett.

Solche Taschen sind nur in kleinen Auflagen erhältlich und entsprechend rar in unserem Online-Shop. Auf der Gewebeseite jedes Drucktuchs brennen Sag + Sal ihren Firmennamen ein, der anschließend auf der Vorderseite der Tasche angebracht wird. Im Zusammenspiel mit der individuellen industriellen Geschichte jedes Drucktuchs - Farbspuren, Druckschattierungen, Industrienummern – werden die Taschen von Sag + Sal unverwechselbar. 

 

 

Geldbörsen und Taschen von einer Behindertenwerkstatt in Berlin

 

Gemeinnützig Upcyceln 

Die Behindertenwerkstatt Berlin sind eine diakonische Einrichtung, in der Menschen mit Behinderung bei ihrer sozialen und beruflichen Eingliederung betreut werden und während ihrer Rehabilitation Arbeit finden. Getragen wird die Einrichtung von der Stiftung und dem Evangelischen Johannesstift Berlin.

In den drei Werkstätten arbeiten inzwischen mehr als 750 Menschen mit Behinderung, die von rund 170 gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut und angeleitet werden. Für Upcycling Deluxe stellen die Werkstätten aus Getränkeverpackungen praktische und robuste Geldbörsen her.

Ebenfalls in unserem Sortiment haben wir die schicken Handtaschen der Werkstätten, die per Hand aus gebrauchten Jeans gefertigt werden, sowie ihre stabilen Umhängetaschen aus LKW-Plane.

 

 

Möbel und Accessoires von SWANE-Design

Aus Altem Neues schaffen

Mit Handwerkern und Künstlern aus dem Senegal entwickelt die Wuppertaler Designerin Selly Wane unter dem Label SWANE-Design eine ganz eigene Art von Wohnaccessoires und Möbeln.

Aus der Verbindung von traditionellen Techniken, kreativem Design und ungewöhnlichen Werkstoffen entstehen Dinge, die nicht nur schön und funktional sind, sondern auch zum Nachdenken anregen. Denn konsequenterweise werden die Möbel und Accessoires ganz aus Recycling-Materialien hergestellt.

Das ist Upcycling pur! Für SWANE-Design steht der Gedanke im Mittelpunkt, dass Unternehmen nicht ausschließlich gewinnorientiert denken dürfen, sondern zur sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit beitragen sollten. Daher will Selly Wane mit ihrem Label die Mini-Industrie des Upcyclings im Senegal fördern und so die Ausbildung junger Menschen aus armen Verhältnissen ermöglichen. SWANE-Design achtet auf eine faire und überdurchschnittliche Bezahlung der Handwerker sowie auf eine soziale und gesundheitsfreundliche Herstellung der Produkte.

 

Gürtel aus Fahrradreifen von der Tire Belt Company

Gummi auf die Hüfte

Die Idee zu Tire Belt kam Giuseppe Gimmillaro im Dezember 2007, als er bei seiner Arbeit als Fahrradrestaurator über ein originelles Weihnachtsgeschenk nachdachte. Seitdem designt der junge Italiener in seiner Werkstatt in Berlin immer wieder neue Modelle seiner unglaublich lässig aussehenden Gürtel -  aus gebrauchten Fahrradreifen!

Hinter der Tire Belt Company steckt die Idee, dass aus dem gebrauchten und abgenutzten Material des Fahrradreifens etwas Neues und Nützliches entstehen kann – einfach dadurch, dass die Funktion wechselt: von der Straße auf die Hüfte! Die ausgedienten Reifen werden in der deutschen Hauptstadt einzeln und per Hand aufgeschnitten, gewaschen und anschließend zu Gürteln zusammengesetzt.

Besonders wichtig für Gimmillaro: durch das Upcycling wird die ursprüngliche Umweltbelastung durch das Gummimaterial um etwa 85 Prozent reduziert!

 

Figuren aus FlipFlops von OceanSole

Die Flipflop-Recycler

Angespülte alte FlipFlops sind das Ausgangsmaterial, aus dem die kenianische Organisation OceanSole wunderbar farbige Accessoires und Figuren herstellt. Die Idee kam beim Anblick von Hunderten der angespülten Plastik-Sandalen, die in Massen die kenianische Küste verschmutzen.

Lokale Künstler aus Nairobi und kenianischen Slums fertigen aus den Plastiksohlen wahre Kunstwerke. Insgesamt arbeiten mehr als 100 Menschen für das Unternehmen, ein Teil des Gewinnes wird für soziale Projekte und Stiftungsarbeit verwendet. Jedes Jahr werden durch die Arbeit von OceanSole – The FlipFlop Recycling Company etwa 400.000 Kilo Plastikmüll mit viel Liebe zum Detail und in Handarbeit einer wundervollen neuen Verwendung zugeführt.

Dieses beeindruckende Projekt weist gleichzeitig auf die unglaubliche Verschmutzung der Weltmeere hin. 

 

Taschen aus Nummernschildern von Platie‘s

Kennzeichen für Stil

Die südafrikanische Firma Platie’s fertigt unglaublich schicke Handtaschen, die von großem Umweltbewusstsein zeugen. Schließlich werden die Taschen aus alten südafrikanischen und anderen ausrangierten Fahrzeug-Kennzeichen hergestellt.

Die Nummernschild-Taschen sind durch die verwendeten Blechschilder Stück für Stück echte Unikate! Alle der handgemachten Modelle überzeugen durch einen einzigartigen Stil und eine hochwertige Verarbeitung. Produziert wird direkt in der südafrikanischen Hauptstadt Kapstadt, zu garantiert fairen Arbeitsbedingungen. 

 

Feine Hüte aus der Panama Hutgalerie Berlin

 

Unique is chic!

Die unverwechselbaren Hüte, Mützen und Caps der Panama Hutgalerie sind unsere Deluxe-Produkte schlechthin. Jedes Teil ein Unikat ist das Motto unseres Produzenten, der aus wiederverwerteten Kaffeesäcken immer neue Schmuckstücke für unsere Köpfe produziert.

Unter dem Label „Feine Hüte“ werden in dem Berliner Atelier ausgefallene und einzigartige Hüte entworfen. Ein traditionelles Familienunternehmen in Suwalki schneidert die guten Stücke meisterhaft zurecht. Die aktuelle und bisher einzigartige Kollektion „Coffee to go“ besteht aus upcycelten Kaffeesäcken und besticht durch guten Geschmack und einmaliges, zeitloses Design. Durch den individuellen Zuschnitt der bedruckten Kaffeesäcke ist jede Mütze ein Unikat! Gefüttert werden die Hüte mit Baumwolle oder Kunstfellen, alles hochwertige Bestände anderer Designer, die für kleine Mengen keine Verwendung mehr haben. Für die Panama Hutgalerie sind die unterschiedlichen Stoffe jedoch ein willkommenes Material, die Hüte noch einzigartiger zu gestalten.

Upcycling Deluxe ist stolz Euch als einziger Onlineanbieter weltweit die großartige Kollektion „Coffee to go“ zu präsentieren:

Café Cappuccino

In seinem ersten Leben war Café Cappuccino ein rassiger Kaffeesack aus Jute. Abgebrüht und weltgewandt geht er in seiner zweiten Karriere als lässige Ballonmütze mit Dir durch dick und dünn, ein treuer Begleiter auf all Deinen Wegen. Die raue Schale aus 100% Jute steht im Kontrast zu seinem weichen Kern aus 100% Baumwolle.

Black Coffee

Auch Black Coffee durfte sich in seinem ersten Leben mit Kaffeebohnen vergnügen. Der einstige Kaffeesack aus Jute treibt sich nun mit Dir durch das Nachtleben. Das Base Cap passt auf jeden Kopf dank verstellbarer Schnalle. 100% Jute stehen auch hier in einem schönen Kontrast zu seinem angenehmen Kern aus 100% Baumwolle.

Café Espresso

Kaffeesack oder stylische Schiebermütze auf dem Kopf? Bei Feine Hüte geht beides. Die schnieke Schiebermütze ist ein echter Hingucker und schützt Euer Haupt vor Wind und Wetter. Ihre raue Schale aus 100% Jute steht im Kontrast zu ihrem weichen Kern aus 100% Baumwolle. Die Winterversion besticht durch ihr warmes und kuschelig-weiches Inneres aus Fleece mit ausklappbaren Ohren.

Cafe Macchiato (Fidel Castro Style)

In seinem ersten Leben war Café Macchiato ein äußerst robuster Kaffeesack aus Kuba. Im Fidel Castro Style rebelliert ihr in den Straßen und an den Stränden von Havanna oder Sylt. Schale und Kern bestehen wie auch bei den anderen Modellen aus 100% Jute bzw. Baumwolle.Im Winter bekommt Café Macchiato zu seinem warmen und kuschelig-weichem Innern aus Fleece noch ausklappbare Ohren.

Cafe Olé

Ein Hut ist nicht genug – jedes Stück ein ganz besonderes Unikat. Weitgereist und weltgewandt schmückt er in seiner zweiten Karriere als lässig-eleganter Porkpie Hut Damen- wie Herrenköpfe. Das Hutband ist elastisch und lässt sich mit einem einfachen Handgriff wechseln. Die Hutbänder sind in den Farben bordeaux, braun, schwarz und oliv erhältlich.

Cafe Doppio (Pilotenmütze)

Der ehemalige Kaffeesack aus Jute fliegt in seiner zweiten Karriere als coole Pilotenmütze mit dir um die ganze Welt, und ist vor allem in den garstig kalten Wintermonaten ein treuer Begleiter. Die raue Schale aus 100% Jute kontrastiert mit ihrem weichen und angenehmen Innenleben aus kuscheligem Webpelz.

Café Pilot (Recycled Pilot Man / Frau)

Der ehemalige Kaffeesack aus Jute fliegt in seiner zweiten Karriere als coole Pilotenmütze mit dir um die ganze Welt, und ist vor allem in den garstig kalten Wintermonaten ein treuer Begleiter. Die raue Schale aus 100% Jute kontrastiert mit ihrem weichen und angenehmen Innenleben aus kuscheligem Webpelz.

 

Naveh Milo

Einzigartige Taschen aus recycelten Materialien

Großartiges hat auch Naveh Milo in Indonesien auf die Beine gestellt. In Meden, einem Dorf auf Sumatra hat er eine Frauenkooperative gegründet mit einem Konzept aus umweltfreundlichen Produkten und einer sicheren Einkommensmöglichkeit für eine benachteiligte Community. Das Team sammelt gebrauchte Materialien und kreiert einzigartige wunderschöne Taschen und Accessoires für den täglichen Gebrauch. Motoradschläuche und Getränkedosen werden dein ständiger Begleiter, hochwertig verarbeitet verwahren Reissäcke deine Moneten, getrocknete Blumen verzaubern deinen Kulturbeutel.

Die Naveh Milo Organisation ermöglicht den Frauen von zu Hause aus selbstständig zu arbeiten. Durch die flexiblen Arbeitszeiten können die Frauen ihren Job wunderbar mit ihrem Familienleben  kombinieren und verdienen zudem ein Vielfaches des durchschnittlichen Lohnes in Indonesien. Die Kooperation bildet das Team aus, alle sind fest angestellt und erhalten kostenlose medizinische Versorgung. Ein tolles Projekt!

 

Tarango

Zementsäcke in ihrer wahren Perfektion

Es ist unglaublich was Tarango aus Zementsäcken zaubert. Von der Umhängetasche über die Einkaufstasche bis hin zum Messenger. Alle Taschen profitieren von dem robusten Material, jede Tasche ist jedoch für sich einzigartig, was das Design betrifft. Hochwertige Verarbeitung, praktische Innentaschen und ein schönes Innenfutter lassen die Zementsäcke in einem neuen Licht erstrahlen.

Hergestellt wird alles in Bangladesch. Die Idee, Frauen durch Heimarbeit die Möglichkeit zu bieten, mit dem erzielten Einkommen einen Beitrag zum Familienunterhalt zu leisten, bringt derzeit vielen bengalischen Frauen zusätzliche Arbeit, Anerkennung und Selbständigkeit.

Derzeit unterstützt TARANGO in sieben Distrikten des Landes mehr als 1000 Frauen. Zusätzlich zum Handel mit Jute- und Stoffartikeln werden Frauen motiviert und angeleitet, selbständig ein Gewerbe zu betreiben. Schulungen zur Gesundheitsvorsorge und Ernährung geben der Organisation eine ganzheitliche Struktur.

 

Uca Rufatti

Der Ferrori unter den Taschen

Das Familienunternehmen Uca Ruffatti hat Unmögliches möglich gemacht und aus gebrauchten LKW Schläuchen und Kaffeesäcken wunderschöne hochwertige Designertaschen kreiert. Jede Tasche ist ein wahrer Hingucker, detailverliebt bis ins Innenfutter geht das Sortiment vom Schlüsselanhänger über Kulturbeutel bis zur Handtasche. Als charmantes Wiedererkennungsmerkmal finden sich hier und da Flicken auf den Taschen die vom vorherigen Leben der Schläuche erzählen. Das jede Tasche etliche Kilometer schon runter hat, ist ihnen nicht mehr anzumerken, die Qualität ist unschlagbar. Aus der Werkstatt in St. Ana, quer durch Südamerika bis nach Deutschland und nun exklusiv bei Upcycling Deluxe!

Was als Müll achtlos an den Straßenrand geworfen wird ist für Uca Ruffatti kostbares Rohmaterial. Auch auf Deponien und in Werkstätten sammelt das Team gebrauchte Reifen und Schläuche. Der Gummi wird gewaschen, geschnitten und schließlich für die Verarbeitung aufbereitet. Kombiniert wird das Ganze dann mit recycelten Kaffeesäcken, mit Stoffen, Kunstleder und Nickel und es entstehen unglaublich edle Taschen.

Das Unternehmen aus El Salvador hebt sich außerdem durch faire Arbeitsbedingungen und Löhne hervor. Gemeinschaftliches Denken und ein gesellschaftlicher Mehrwert hat bei Uca Ruffatti oberste Priorität. Jeder Mitarbeiter verfügt über einen festen Arbeitsvertrag und wird überdurchschnittlich gut bezahlt. In Zeiten schlechter Auftragslage werden die Gehälter normal weiter bezahlt, die Zeit wird sinnvoll genutzt um sich vermehrt der Designentwicklung zu widmen oder in Fortbildungen und Schulungen investiert. 

 

AC Greenshop

Reis-Sack deluxe

Auf den AC Greenshop wurden wir auf unseren Reisen durch Asien aufmerksam: In Thailand sahen wir die erste Tasche bei einem Bekannten und waren begeistert. Das geniale Design und das stimmige Konzept ließ uns nicht mehr los und wir machten uns auf den Weg nach Kambodscha direkt in die Werkstatt des Familienbetriebes.

In wunderbarer Detailarbeit hat der AC Greenshop aus gebrauchten Reis- und Zementsäcken verschiedene Taschen und Geldbeutel exklusiv für Upcycling Deluxe kreiert. Auf dem Kulturbeutel schwimmen Fische, vom Portemonnaie grinst ein Storch und auf dem Etui marschiert ein Elefant, alles Unikate, alles handmade in Kambodscha. Super gut verarbeitet und mit vielen Innentaschen sind die Taschen allesamt massiv praktisch.  Durch die neue Verwendung konnte das Team vom AC Greenshop einem Zementsack zu einem zweiten Leben verhelfen, das er sich in seinem früheren Leben nie erträumt hätte. Dank des reißfesten, robusten und wasserdichten Materials sind diese Taschen unkaputtbar!

 

Kilus Foundation

Megabunt & quietschig

Wer es bunt mag, wird die genialen Taschen der Kilos Foundation aus Manila lieben: Was einst ein bedruckter Getränkekarton war, bekommt nun eine zweite Chance als Mäppchen oder Tasche. Von über 500 Frauen werden Tetra Paks gesammelt, gewaschen und weiterverarbeitet. Dank des wasserabweisenden Materials darf unsere Beachbag mit ins Schwimmbad, zur Sauna und an den Strand. 

Die Frauenkooperative erhält einen Großteil der Tetra Paks aus umliegenden Schulen, in denen gezielt für das Projekt gesammelt wird. Das Material wird gewaschen, geschnitten und aufwendig geflochten. Somit ist jede Tasche ein wahrer Hingucker.

Mit der Kilos Foundation kam der Stein ins Rollen: sie war unser erster Kontakt und ist und bleibt unser Herzensprojekt. Dank flexibler Arbeitszeiten und der Möglichkeit der Heimarbeit passt der Beruf mit dem Familienleben unter einen Hut. Durch die Arbeit erhalten die Mitarbeiterinnen nicht nur ein sicheres Einkommen sondern auch Anerkennung und Selbstbewußtsein.